ÖBB Bahnhof Melk
Fertigstellung:
2011
Bauwerkskosten:
330 000 €
BGF:
-
Projektaddresse:
3390 Melk
Bauherr:
ÖBB Infrastrutkur AG
Architekt:
Atelier Kordon Roth ZT


Leistung ITGA

Starkstrom
-  Planung

   Bauüberwachung

Der Bahnhof Melk wird im Rahmen des Konjunkturpakets zu einer modernen, barrierefreien Verkehrsstation umgebaut. Da das bestehende Bahnhofsgebäude unter Denkmalschutz steht, sind die Bauarbeiten besonders sensibel. Eine der wichtigsten Änderungen wird ein Personendurchgang mit Aufzügen, der den alten Fußgängersteg ersetzen soll. Damit werden künftig beide Bahnsteige barrierefrei bei jedem Wetter gut zu erreichen sein. Weiters sollen höhere Bahnsteigkanten das Ein- und Aussteigen komfortabler und sicherer machen. Durch Erweiterung der P&R-Anlage wird auch für Pendler das Umsteigen auf die Bahn erleichtert. Für die Verpflegung der Reisenden wird im Aufnahmegebäude ein Bahnshop errichtet.

Im Zuge des Umbaus wurde für die beistehenden Objekte eine neue Energieversorgungsanlage errichtet:

(+) Bahnsteige
(+) Personendurchgang mit barrierefreien Zugängen
(+) Technikstationen für die elektrotechnische Versorgung des Bahnhofes, sowie Gleisbereich
(+) Weichenheizung
(+) Aufnahmegebäude
(+) Bahnshop im Aufnahmegebäude
(+) Park&Ride-Anlage
ITGA Ingenieurbüro Brunner GmbH + Handelsstr. 16, 3130 Herzogenburg + Tel.: 02782/851 70-0 + office@itga.at