Landespflegeheim Herzogenburg
Fertigstellung:
2012
Bauwerkskosten:
800 000 €
BGF:
8 650 m²
Projektaddresse:
Herzogenburg
Bauherr:
Land Niederösterreich Immobilienverwaltung
Architekt:
Architekt DI Ernst Maurer


Leistung ITGA

Schwachstrom
-  Planung

   Bauüberwachung

Starkstrom
-  Planung

   Bauüberwachung

Das 1898 erbaute und 1982 generalsanierte Landespflegeheim Herzogenburg (NÖ) -Martinsheim - wurde beginnend im Jahr 2007 in drei Bauetappen umgebaut und revitalisiert.

Die haustechnischen Zentralen wurden in der 1.Bauetappe errichtet, von welchem Zug um Zug die beiden anderen Bauabschnitte versorgt werden.
Im Zuge dieser Erneuerung wurden sämtliche elektrotechnischen Anlagen wie folgt errichtet

(+) Energieversorgung ab Trafo
(+) Externe Notstromeinspeisestelle
(+) Wandlermessung (fungierte in der 1.Bauetappe als Baustrom danach als Definitivum)
(+) Niederspannungshauptverteilung
(+) Unterverteilung
(+) Beleuchtungsanlage nach ÖNORM EN 12464 - 1
(+) Sicherheitsbeleuchtungsanlage (Einzelakkuleuchten überwacht mittels BUS - Controller)
(+) Erdung und Blitzschutz
(+) EDV Anlage (strukturierte Verkabelung)
(+) Brandmeldeanlage (Schutzumfang: Vollschutz mit Alarmierung durch stillen Alarm in den Patientengeschossen)
(+) Schwesternlichtrufanlage
(+) SAT Anlage

Abriss, Um-/Zubau erfolgten während des laufenden Betriebes, ohne Beeinträchtigung des täglichen Lebens der Heimbewohner und der Arbeitsbedingungen der Bediensteten.
ITGA Ingenieurbüro Brunner GmbH + Handelsstr. 16, 3130 Herzogenburg + Tel.: 02782/851 70-0 + office@itga.at