ÖBB Herzogenburg
Fertigstellung:
2010
Bauwerkskosten:
550 000 €
BGF:
-
Projektaddresse:
3130 Herzogenburg
Bauherr:
ÖBB Infrastrutkur AG
Architekt:
Atelier Kordon Roth ZT


Leistung ITGA

Starkstrom
-  Planung

   Bauüberwachung

Der zweigleisige Ausbau der Strecke Tulln - St.Pölten dient als hochfrequentierter Lückenschluss zwischen der Landeshauptstadt und den Eisenbahnstrecken Wien - Tulln und Krems - Zwettl. Darin ist der Umbau des Bahnhofes Herzogenburg ein wichtiges Nadelöhr. Während durchgehendem Betrieb wurde der Bahnhof den aktuellen Normen und Richtlinien für Bahnhöfe angepasst. Um einen gleichzeitigen Betrieb von Personen- und Güterverkehr zu gewährleisten, wurden im Vorbahnhofbereich neue Gleisanlagen errichtet.

Im Zuge des Umbaus wurde für die nachfolgend angeführten bestehenden Objekte die Energieversorgung neu errichtet:

(+) Bahnsteige
(+) Personendurchgang mit barrierefreien Zugängen
(+) Stellwerk mit Fahrdienstleitung
(+) Technikstationen für die elektrotechnische Versorgung des Bahnhofes, sowie Gleisbereich
(+) Weichenheizung
(+) Aufnahmegebäude
ITGA Ingenieurbüro Brunner GmbH + Handelsstr. 16, 3130 Herzogenburg + Tel.: 02782/851 70-0 + office@itga.at